TRISAND- ein innovatives und dynamisches Spiel

Hier gibt es alle Informationen über Trisand und den 1. Trisand e.V.

Was ist Trisand?

TRISAND verbindet auf ganz neue Weise Elemente aus dem Beachvolleyball, Handball und Fußball und erlangt dadurch eine enorm hohe Vielfältigkeit.

Gespielt wird in zwei Teams á zwei Personen auf Sand mit Netz und Toren.

Das besondere an TRISAND ist der schnelle spielsituationsbedingte Wechsel zwischen den drei Sportarten aus dem sich ganz neue Konditions- und Koordinationsmöglichkeiten ergeben.

Das „Switchen“, schnelles gedankliches Reagieren und angepasstes Handeln, bringt hier den besonderen Fun.

Trisand ausprobieren

Durch die Kooperation mit der Sportfabrik in Bonn-Beuel ist es möglich, jeden Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr auf einem extra eingerichteten TRISAND-Feld der Sportfabrik erste Erfahrungen mit der neuen Sportart zu sammeln.

Bei Fragen: 0228-403670 (Burkhard Lammsfuß) oder E-Mail info@trisand.de

Mitglied werden ...

Wer Interesse hat Mitglied beim 1. Trisand Bonn e.V. zu werden, findet die Beitrittserklärung hier.
Beitrittserklärung 1. Trisand Bonn e.V.
Beitrittserkl$C3$A4rung_Trisand_2015.pdf
PDF-Dokument [122.1 KB]

Trisand bei Facebook

Der 1. Trisand Bonn e.V. hat seine eigene Facebook-Seite. Klickt mal vorbei!

1. Trisand Bonn unterstützt die Initiative Pro Sportstadt Bonn

Sehr gerne unterstützen wir die Initiative Pro Sportstadt Bonn. Wer sich über die Initiative informieren möchte, findet alle Informationen unter diesem Link.

Red Point Fahrschule unterstützt 1. Trisand e.V.

Dienstag wurde es gelb beim Trisand-Training... Grund dafür ist die Red Point Fahrschule in Bonn Beuel. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Spende der neuen Vereins-Shirts.

Den zugehörigen Zeitungsartikel aus der Wir in Beuel vom 22.09.12 gibt es hier.

Die Sparkasse Köln Bonn unterstützt den 1. Trisand Bonn e.V. mit einer großzügigen Spende

Am 03. November 2011 übergaben die Geschäftsstellenleiterin der Filiale am Konrad-Adenauer-Platz, Frau Elisabeth Smillie, und der Direktor für die Bereiche Hardtberg, Bad Godesberg und Beuel, Herr Martin König, einen symbolischen Scheck an die Vertreter des Vereins. Im Beisein vieler Pressevertreter freuten sich die Vorstandmitglieder des 1. Trisand Bonn e.V. Volker Schicht, Barbara Weskamp und Burkhard Lammsfuß sehr über die Zuwendung von 1.000 Euro. Da bei dem extrem intensiven und schnellen Trisandspiel die Sportgeräte hohen Belastungen ausgesetzt sind, werden mit Hilfe dieser großzügigen Spende neue Bälle und anderes Spielequipment angeschafft, durch die der dauerhafte Spielbetrieb gewährleistet werden kann. Dafür an dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön von allen Mitgliedern des 1. Trisand Bonn e.V. an die beiden Verantwortlichen der Sparkasse KölnBonn.

Offizielle Trisand Regeln (Stand 10/2010)

Spieleigenschaften
Trisand ist eine Sportart, die sich aus den 3 verschiedenen Sportarten Beachvolleyball, Beachhandball und Beachsoccer zusammensetzt. Dabei ist es möglich Punkte durch einen Ballwechsel im Beachvolleyball zu erzielen, sowie Punkte durch ein Handball- oder Fußballtor zu erzielen.

1. Die Spielfläche
Die Spielfläche gleicht der Beachvolleyball-Spielfläche aus den offiziellen Beachvolleyball Regeln der FiVB (in der Version 2009-2012). Zusätzlich befindet sich hinter der Grundlinie jeder Spielfeldhälfte in mittiger Position ein Beachhandballtor. Der Abstand zwischen Grundlinie und Torlinie beträgt zwischen
2,50 und 3,50m. Das Tor ist 3m breit und 2m hoch.

2. Die Spielsituation
Eine Spielsituation im Trisand besteht aus einem Beachvolleyball-Punkt und unter Umständen zusätzlichen Toast-Versuchen.

2.1 Der Beachvolleyball-Punkt
Die Regeln des Beachvolleyball-Punktes richten sich nach den offiziellen Beachvolleyball Regeln der FIVB (in der Version 2009-2012).
Ausnahme: der 1. Ball darf in gepritschter Form angenommen werden, es darf aber kein Ball in gepritschter Form übers Netz gespielt werden.

2.2 Der Toast
Als “Toast” wird das Erzielen eines Tores im Trisand bezeichnet.

2.2.1 Der Toast-Versuch
Ein Toast kann erzielt werden durch einen Wurf oder einen Schuss aufs gegnerische Tor. Ein Spieler muss sich beim Toast-Versuch in der eigenen Hälfte befinden. Der Toastversuch kann auch außerhalb des Spielfeldes durchgeführt werden, allerdings auf der eigenen Seite, bei gedachter Verlängerung des Netzes. Es ist ausdrücklich erlaubt vor dem Toastversuch mit dem Ball in der eigenen Spielhälfte zu laufen, den Ball an einen anderen Spieler weiterzugeben, auf dem Sand für einen Schuss bereitzulegen, etc.

2.2.2 Voraussetzungen für einen Toast-Versuch
Nach Beendigung eines Beachvolleyball-Punktes kann ein Team unter folgenden Voraussetzungen einen Toast-Versuch durchführen:
1.) Der Ball befindet sich in der eigenen Spielhälfte.
2.) Die gegnerische Mannschaft hat für den nächsten Punkt das Aufschlagrecht.

2.2.3 Abwehr eines Toast-Versuchs
Ein Toast-Versuch darf von jedem Spieler der abwehrenden Mannschaft mit jedem Körperteil abgewehrt werden.

2.2.4 Blocken eines Toast-Versuchs
Um einen Toastversuch aktiv abwehren zu dürfen, muss der abwehrende Spieler mindestens einen Abstand von 4,00m zum Netz gewähren. Bei Verstoß gegen diese Regel, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Freistoß.

2.2.5 Freistoß
Bekommt eine Mannschaft einen Freistoß zugesprochen so darf sie den Ball an einer beliebigen Stelle hinter der eigenen Grundlinie platzieren und den Ball durch einen Schuss ins gegnerische Tor befördern. Die gegnerische Mannschaft darf diesen Ball nicht abwehren. Ist der Freistoß erfolgreich, wird er wie ein erfolgreicher Toastversuch gewertet.

2.2.6 Toast aus dem Ballwechsel heraus
Erzielt eine Mannschaft mit einem Angriffsschlag ein Tor, so wird auch dies als Toast gewertet und mit einem Punkt belohnt.
Beispiel:
Eine Mannschaft erzielt mit einem Angriffsschlag einen Beachvolleyball-Punkt, der Ball landet durch die Schlagwirkung danach im gegnerischen Tor. Die Mannschaft erhält dann einen Punkt für den Ballwechsel, sowie einen weiteren für den Toast. Die gegnerische Mannschaft kann ungeachtet dessen nun ebenfalls noch einen Toast-Versuch durchführen.
Beispiel:
Eine Mannschaft spielt einen Angriffsschlag ins Aus, der Ball landet durch die Schlagwirkung danach im gegnerischen Tor. In diesem Fall erhält die angreifende Mannschaft einen Punkt für den Toast, die gegnerische Mannschaft einen Volleyball-Punkt.

2.2.7 Unabsichtlicher Toast
Wird der Ball von einer Mannschaft unabsichtlich ins eigene Tor befördert, so zählt auch dies als Toast für die gegnerische Mannschaft.

2.2.8 Schneller Aufschlag nach einem Toast-Versuch
Hat eine Mannschaft einen Toast-Versuch abgewehrt, dann (und nur dann) darf sie sofort mit dem eigenen Aufschlag fortfahren, ohne zu warten bis der Gegner bereit ist.

2.2.9 Regelauslegung Aufschlag
Ein Aufschlag darf ausdrücklich auch mit dem Fuß ausgeführt werden, ein Wurf zählt hingegen nicht als Aufschlag.
Beispiel
Statt einen Aufschlag auszuführen, wirft der Spieler den Ball in Richtung des gegnerischen Tores. Dies wird als fehlerhafter Aufschlag bewertet und die gegnerische Mannschaft erhält den Volleyball-Punkt. Ein durch diesen Wurf möglicherweise erzielter Toast zählt allerdings und wird mit einem Punkt belohnt.

2.2.10 Beendigung eines Satzes
Eine Spielsituation ist erst dann beendet, wenn ein möglicher Toast-Versuch erfolgreich war, oder abgewehrt wurde. Dies gilt insbesondere auch, wenn ein Team mit einem Volleyball-Punkt den 21. Punkt erzielt. Hat das gegnerische Team danach noch das Recht auf einen Toast-Versuch, so darf es diesen auch ausführen.
Beispiel
Ein Team erzielt mit einem Volleyball-Punkt das 21:19, das gegnerische Team hat aber danach das Recht auf einen Toast-Versuch. In diesem Fall ist der Satz bei 21:19 noch nicht gewonnen, weil die Spielsituation noch nicht beendet ist. Erzielt das gegnerische Team den Toast, so wird das Spiel bei 21:20 fortgesetzt.

Official Trisand Rules

Characteristics of the game

Trisand combines elements of three different sports: Beach-Volleyball, Beach-Handball und Beach-Football. Points can be scored by winning a rally like in Beach-Volleyball, or by scoring a Beach-Hand- or Football goal.

1. Playing field
The playing field is the same as in Beach-Volleyball, as per the official Beach-Volleyball rules by the FiVB (in the Version of 2009-2012). In addition, two Beach-Handball goals are placed centrally each end of the court at a distance of 2,50m to 3,50m behind the end line. The goal is 3m wide and 2m high.

2. The structure of play
A rally in Trisand consists of one Beach-Volleyball point, and possibly an additional Toast-Try

2.1 The Beach-Volleyball point
The rules for the Beach-Volleyball point follow the official Beach-Volleyball rules by the FIVB (in the Version of 2009-2012).
Exception: the serve may be received/ controlled by the opposing team by setting (i.e. with both hands / fingers, overhead), but it is not permitted to play the ball over the net in that way.

2.2 The Toast
Scoring a goal in Trisand is referred to as a “Toast”

2.2.1 The Toast-Try
A Toast can be achieved / attained by a throw or a shot into the opposing goal. When trying a Toast a player has to be in his own half of the court. The Toast-Try can also be attempted from outside the boundary line of the court, as long as the player is on his team’s side of the net. It is explicitly permitted to run with the ball within the team’s own half, to pass the ball to another player ahead of the Toast-Try, or to prepare the ball in the sand for the shot on goal, etc.

2.2.2 Requirements for a Toast-Try
After a Beach-Volleyball point has been scored, a team can attempt a Toast-Try under the following circumstances:
1) The ball is in the own team’s half
2) The opposing team has the right to serve next.

2.2.3 Defending a Toast-Try
A Tost-Try may be blocked by any player of the defending team, with any part of the body.

2.2.4 To block a Toast-Try
To prevent a Toast-Try actively, the defending player must be at least 4 meters away from the net. If this rule is violated, the other team receives a free kick.

2.2.5 Free kick
If a team is awarded a free kick, it may place the ball at any desired position behind the own base line and attempt to shoot the ball into the opposing goal. The opposing team is not allowed to defend. If the Free Kick is successful, this is deemed a successful Toast-Try.

2.2.6 Toast out of the ball-change
If a team scores a goal out of an attacking move, this counts as a Toast-point.
Example:
One Team scores a Beach Volleyball point, out of an attacking move after the ball lands because of the impact effect in the opposing goal. The team gets the first point for the Beach Volleyball exchange and a second one for the Toast. Afterwards the opposing team can try a Toast anyway.
Example:
One team plays an attacking move into the off, because of the impact effect the ball lands in the opposing goal. In that case, the attacking team gets one point for the Toast and the opposing Team gets the Beach Volleyball point.

2.2.7 Accidental Toast
A team plays the ball accidentally in their own goal, so this counts also as a Toast for the opposing team.

2.2.8 Fast Service after a Toast-Try
In case that a team could defend their goal successfully after a Toast-Try, they are allowed to start directly with serving, without waiting for the preparedness of the opposing team.

2.2.9 Rules construction service
A service is explicitly allowed to be taken by foot, while a throw is not.
Example:
Instead of serving the player throws the ball directly into the opposing goal. This counts as an incorrect service and the opposing Team gets the Volleyball point. But a Toast which is possibly been taken by this aforementioned action, does count and will be rewarded with a point.

2.2.10 Finish of the match
A match is not finished before a possible Toast-Try could be realised. In particular this counts also, if a team scores the 21st point with a Volleyball point. The opposing team still has the right to take the chance for a Toast and to realise it afterwards.
Example:
A team scores with the Volleyball score 21:19, the opposing team still has the right for a Toast-Try. In that case the match has not been won by 21:19, because the Game is not officially at an end. If the opposing team scores the Toast, the game has to be continued with 21:20.

1. TRISAND Bonn e.V.

0178-6617007 (Fabian Wunderlich) oder E-Mail info@trisand.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 1. Trisand Bonn e.V. - Kontakt E-Mail: info@trisand.de